Über uns

Praxis Pikralida

Wir sind Sabine Groiss, MBA BA pth. und Lisa Paulowitsch-Laskowski BA pth., beide Psychotherapeutinnen in Ausbildung unter Supervision mit dem Schwerpunkt auf Individualpsychologie nach Adler, und unsere beiden Wegbegleiter Moon (Border Collie Rüde) und Bettina (Jack Russel Hündin).

Sabine Groiss, MBA BA pth Psychotherpeutin
in Ausbildung unter Supervision

Ich bin neugierig, offen und verlässlich. Ich liebe Tiere, besonders Pferde und Hunde. Außerdem bin ich gerne in der Natur unterwegs.

Zur Psychotherapie kam ich über Umwege – zuvor war ich Verkaufsleiterin und  in einem Reisebüro tätig, was mir die Möglichkeit gab, viel von der Welt zu sehen.

Mein Interesse für Menschen war schon immer groß, nur waren die Begegnungen für mich nie tief genug. Die Entscheidung, Psychotherapiewissenschaften an der Sigmund Freud Privatuniversität zu studieren war also goldrichtig für mich.


Im Sommer 2020 zog mein Border Collie Rüde Moon bei mir ein. Er wird ab Herbst 2021 zum Therapiebegleithund ausgebildet und unterstützt mich dann in der Praxis.

Aus- und Fortbildungen

  • März 2021:
    • Krisenintervention in Krisenzeiten
  • Jänner 2021:
    • Positive Leadership
    • Workshop: Forensik - Grundlagen Risikobeurteilung und Behandlung straffälliger Menschen
  • Seit März 2020: Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision
  • 2019:
    • Bakkalaureatsabschluss an der SFU Linz, mit einer wissenschaftlichen Arbeit zum Thema Einfluss der Geschwisterposition auf die Persönlichkeit (Diese Arbeit finden Sie hier)
    • Kongress Ethics and medical education Austria - Iran
    • bis 2020: Assistenztätigkeit in der Psychotherapeutischen Ambulanz der Sigmund Freud Universität
    • Praktikum auf einer psychiatrischen Station im Neuromed Campus
  • 2018:
    • bis dzt. Fachspezifikum für Individualpsychologie (SFU)
    • Abschluss psychotherapeutisches Propädeutikum (SFU)
    • XI. Symposium "Psychoanalyse und Körper"
    • bis 2019: Praktikum in der psychiatrischen Tagesklinik Freitstadt
  • 2017:
    • Praktikum psychiatrische Aufnahmeambulanz/Neuromed Campus
    • Praktikum in der WEGE Wels Caritas (Wohngemeinschaft für Haftentlassene)
  • 2010: Abschluss Universitätslehrgang für Tourismusmanagement (JKU Linz)

 

Lisa Paulowitsch-Laskowski BA pth Psychotherapeutin
in Ausbildung unter Supervision

Ich bin eine lebenslustige Frau, Mama und Bonus-Mama und sowohl Katzen- als auch Hundemensch. Eigentlich mag ich fast alle Tiere.

Ich liebe die Natur mit all ihren Facetten, denn sie entspannt mich so herrlich. Um meine Energie los zu werden gehe ich gerne spazieren oder Bergwandern. Die Kälte ist gar nichts für mich, da erhole ich mich lieber hinter einem spannenden Buch. Ich liebe Musik, da man wunderbar dazu tanzen kann und sie sich so schön mit Emotionen verknüpfen lässt.

Ich bin seit mehreren Jahren im Gesundheitswesen tätig, doch die Zeit, die mir für PatientInnen in der Radiologie eingeräumt wurde war einfach zu wenig für mich. Ich wollte mehr über die Lebensgeschichten erfahren, die wir alle mit uns tragen. Durch das Studium der Psychotherapiewissenschaften erfüllte ich mir selbst den Wunsch mir meine Zeit selbstständig ein zu teilen und auf mein Gegenüber eingehen zu können.

Aus- und Fortbildungen

  • Februar 2021:
    • Erlangung des Status „Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision“
    • Seminar Bindungsgeleitetes Arbeiten nach H. Julius
    • Webinar Psychoneuroimmunologie
  • Jänner 2021:
    • 1 x1der Persönlichkeitsstile
  • 2020:
    • Bakkalaureatsabschluss an der SFU Linz, mit einer wissenschaftlichen Arbeit zum Thema Postpartale Depression (Diese Arbeit finden Sie hier)
  • 2019:
    • Kongress Ethics and medical education Austria – Iran
    • Assistenztätigkeiten an der Psychotherapeutischen Ambulanz der SFU Linz
  • 2018:
    • bis dzt. Fachspezifikum für Individualpsychologie (SFU)
    • Abschluss psychotherapeutisches Propädeutikum (SFU)
    • XI. Symposium "Psychoanalyse und Körper"
  •  2008:
    • Start der Tätigkeit als Radiologie-Technologin am Klinikum Wels
    • Abschluss der Akademie für Radiologie-Technologie am heutigen Med Campus III

Bei der Namensgebung unserer Praxis wurden wir inspiriert von Philosophen wie Sokrates und Platon aus dem antiken Griechenland. Ersterer entwickelte die Gesprächstechnik der Mäeutik. Hierbei hilft man durch das Stellen gezielter Fragen einer Person zu Einsichten über das eigene Leben.

Pikralida bedeutet übersetzt auf Deutsch der gewöhnliche Löwenzahn, als Unkraut bekannt jedoch mit heilender Wirkung zugleich.

Warum eigentlich der Löwenzahn als Symbol für unsere Praxis?

Der Löwenzahn ist bekannt für seine Vielfältigkeit und gedeiht sogar in Mauerritzen. Er hat tiefe Wurzeln, die ihm Standhaftigkeit verleihen und aus denen er sich bei Verletzungen regeneriert. Er strahlt zuerst in einem kräftigen lebendigen Gelb, verblüht und entwickelt sich danach in die sogenannte Pusteblume. Er unterliegt einer Metamorphose im Laufe seines Lebenszyklus, weshalb er für uns eine geeignete Metapher für den Lebensweg und die Reifung des Menschen darstellt. Die Psychotherapie bzw. die psychotherapeutische Beratung kann helfen, die Herausforderungen des Lebens zu meistern und eine persönliche Weiterentwicklung anzustoßen.

 „Wir sind nicht in der Lage zu denken, zu fühlen, zu wollen, zu handeln, ohne dass uns ein Ziel vorschwebte“

Alfred Adler (1914)

Individualpsychologie

Wie im Zitat zu lesen ist, suchen wir in der Individualpsychologie nicht nur nach dem „Warum“ der Leiden, sondern auch nach deren Zweck, also nach dem „Wozu“. Der Name Individualpsychologie bedeutet, dass der Mensch aus untrennbaren Teilen - Körper und Geist - besteht und somit immer holistisch betrachtet werden sollte.

Impressum